Cuvée Carthagène Fenolheto

CHF 36.70

Für unsere Weinpräsentationen fehlte lange der krönende Schlusspunkt. Seit 2013 wird der von unserer Carthagène gesetzt. Die Carthagène ist ein süsser Dessertwein aus frischem Traubenmost (75%) und Weinbrand (25%). Ihr Ursprung reicht weit in die Weinbaugeschichte des Languedoc zurück. Jede Carthagène ist ein Unikat. Die Zubereitung bleibt das Geheimnis des Winzers…

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

Jahrgang 2016

Bernstein mit cognacfarbenen Reflexen. Süsses und vielfältiges Geruchspanorama. Erinnert an eingelegte Früchte. Rosinen, Zwetschgen, Feigen. Im Hintergrund Honig.
Zunge und Gaumen werden von der Aromafülle geradezu einbalsamiert. Gleichsam einem köstlichen Stück Schokolade bleibt der Geschmack haften und klingt ganz allmählich aus. Ihn festzuhalten ist unmöglich. Also! Ein weiterer Schluck, ein neuer Traum!


Jahrgang 2017

Goldgelbe Farbe mit bernsteinfarbenen Reflexen. Vielfältiger, süsser Geruch. Erinnert an eingelegte Dörrfrüchte. Birnen, Zwetschgen, Feigen und Rosinen.
Milde Süsse umschliesst die Vielfalt der Aromen. Im Hintergrund findet sich eine zartbittere Note. Sie verleiht Lebendigkeit und entfacht ein Feuerwerk von aromatischer und lange anhaltender Komplexität. Köstlich!

Service-Empfehlung

Temperatur: 5-8° C
Entkorken: Direkt vor Verkostung
Dekantieren: Nein

Genuss-Empfehlung

Jahrgang 2016

Passt zu: Süssspeisen, Kuchen, Mandelgebäck, Karamellglace, Fruchtsalat.
Mutige Verkoster wagen einen Versuch mit hauchdünn geschnittenem Lardo, (weisser Speck, Spezialität aus Italien) oder Roquefort.


Jahrgang 2017

Passt zu: Süssspeisen, Kuchen, Mandelgebäck, Karamellglace, Fruchtsalat.
Mutige Verkoster wagen einen Versuch mit hauchdünn geschnittenem Lardo, (weisser Speck, Spezialität aus Italien) oder Roquefort.

Jahrgang

Jahrgang 2016

Der Winzer begleitet die Rebe, das Klima schwingt den Taktstock! Dezember 2015 zeigt die höchsten Temperaturen seit 1950. Das bedeutet Frühling im Winter. Zum Frühlingsbeginn ist es zipfelkalt. Da und dort regiert Meister Frost. Der Weinstock hingegen bewältigt die klimatischen Extreme des Südens. Der Abdruck davon findet sich im Charakter dieses Weines. Voraussetzung dafür ist unsere fachkundige Hand.


Jahrgang 2017

Frost im Frühling, unregelmässige Blüte und mehrmonatige Trockenheit, das sind die Eckpunkte des Weinjahres 2017. Die Veränderung der klimatischen Bedingungen wird uns erneut bewusst. Das erfordert erhöhte Wachsamkeit. Die Equipe von Fenouillet bestätigt erneut ihre Fachkompetenz. Dieser Wein ist der Beweis dafür.

Lagerfähigkeit

Jahrgang 2016

Erste Verkostung ab: Weihnachten 2017
Lagerfähigkeit bis: Min. Ende 2024
Optimale Lagerbedingungen verlängern die erwähnte Flaschenreifung um ein bis zwei Jahre. Vermeiden Sie sprunghaftes Auf und Ab der Lagertemperatur.


Jahrgang 2017

Erste Verkostung ab: Weihnachten 2018
Lagerfähigkeit bis: Min. Ende 2025
Optimale Lagerbedingungen verlängern die erwähnte Flaschenreifung um ein bis zwei Jahre. Vermeiden Sie sprunghaftes Auf und Ab der Lagertemperatur.

Menü
1