Angebot!

Cuvée Baroque

CHF 17.50CHF 23.80

Die am Atlantik gekelterten Cabernet Sauvignon sind oft kühl und streng. UNSER Cabernet Sauvignon hingegen trägt die Sonne des méditerranen Klimas in sich. Fruchtigkeit und Wärme prägen seinen Charakter. Die Cuvée Baroque beinhaltet rund 50% Cabernet Sauvignon zu ihm gesellen sich Syrah, Carignan und Grenache noir. Das Resultat ist ein kraftvoller, für lange Lagerfähigkeit geeigneter Wein.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

Jahrgang 2014

Dunkles Rubin mit jugendlich violetter Tönung. Verschmitzter, finessenreicher Geruch. Mehrmaliges Beschnuppern gibt Einblick in die geschmacklich zu erwartende Vielfalt. Durch seine säuerlich herbe Art offenbart der Cabernet Sauvignon die südliche, sonnenverwöhnte Herkunft Fenouillet. Die Fruchtnoten des Carignan, des Grenache und der Syrah umschliessen seine tonangebenden Charaktereigenschaften. Die Würzigkeit des Mourvèdre setzt den Schlusspunkt.


Jahrgang 2015

Kraftvolles Rubin mit violettem Rand. Einmal mehr zeigt sich der Cabernet Sauvignon von Fenouillet von seiner warmen, fruchtbetonten Seite. Im Geschmack sind die gewohnten, leicht trocknenden Gerbstoffe präsent. Ihre stürmisch, jugendliche Art wird durch die Frucht der Syrah und des Grenache noir derart beruhigt, dass die Lebendigkeit und Frische ihre wohltuende Wirkung entfalten.


Jahrgang 2016

Kräftige rubinrote Farbe mit blauvioletter Tönung. Cabernet Sauvignon setzt sich in Szene. Seine Geruchsnoten erinnern an Cassis und Brombeere. Im Hintergrund präsentieren sich die Beerenfruchtnoten der Syrah. Im Geschmack treten milde, angenehm trocknende Gerbstoffe und lebhafte Fruchtsäuren in Erscheinung. Sie umschliessen die Fruchtnoten und sorgen für Struktur und Festigkeit.


Jahrgang 2017

Kräftige, lebendige rubinrote Farbe mit violettem Rand.
Rote oder schwarze Beerenfrucht…? Die Nase erfreuen beide Sorten. Und schwingt da nicht noch ein Hauch von schwarzem Pfeffer mit?
Im Mund sorgen Beerenfrucht, Würzigkeit und Nussgebäck für Abwechslung. Die vertrauten, angenehm trocknenden Gerbstoffe bilden den Schlusspunkt.

Service-Empfehlung

Temperatur: 17° C
Entkorken: 4 Std. vor Verkostung
Dekantieren: Ja

Genuss-Empfehlung

Jahrgang 2014

Passt zu: Mittelkräftigen bis kräftigen Mahlzeiten. Rotem Fleisch. Würzigen Speisefolgen. Wildgerichten. Wildschweinpfeffer.


Jahrgang 2015

Passt zu: Kräftigeren Mahlzeiten. Gerichte mit dunkler, gebundener Sauce. Auch kraftvoll gewürzte Speisefolgen und Wildgerichte passen. Und zum Nachtisch ein reifer Hartkäse.


Jahrgang 2016

Passt zu: Kräftigen Mahlzeiten. Grillabenden. Gebratenem dunklem Fleisch. Federwild. Teigwarengerichten. Hartkäse.


Jahrgang 2017

Passt zu: Gehaltvollen, kräftigen Speisen. Rösti mit Käse. Einem zarten Stück rotem Fleisch. Gerichten mit dunkler gebundener Sauce.

Jahrgang

Jahrgang 2014

Die Werkmeister Zeus‘, le phénomène Cévenol und les pluies d’équinoxe, prägen die Ernte 2014. Dank sorgfältiger Planung gelingt es, die Trauben vor den sintflutartigen Regenfällen einzukellern.


Jahrgang 2015

2015 ist ein kompliziertes Jahr. Es herrscht Wassermangel. Im Mai befinden sich die Grundwasserreserven auf Stand August. Die öffentliche Wassernutzung wird per staatlichem Dekret eingeschränkt. Enorme Hitze bremst die Reifeentwicklung und das Wachstum. Mitte August kommt der Regen. Planungsgeschick und Flexibilität sind entscheidend. Unsere Equipe beweist ihre Erfahrung und Fachkompetenz. Wir ernten gesunde und reife Trauben.


Jahrgang 2016

Der Winzer begleitet die Rebe, das Klima schwingt den Taktstock! Dezember 2015 zeigt die höchsten Temperaturen seit 1950. Das bedeutet Frühling im Winter. Zum Frühlingsbeginn ist es zipfelkalt. Da und dort regiert Meister Frost. Der Weinstock hingegen bewältigt die klimatischen Extreme des Südens. Der Abdruck davon findet sich im Charakter dieses Weines. Voraussetzung dafür ist unsere fachkundige Hand.


Jahrgang 2017

Frost im Frühling, unregelmässige Blüte und mehrmonatige Trockenheit, das sind die Eckpunkte des Weinjahres 2017. Die Veränderung der klimatischen Bedingungen wird uns erneut bewusst. Das erfordert erhöhte Wachsamkeit. Die Equipe von Fenouillet bestätigt erneut ihre Fachkompetenz. Dieser Wein ist der Beweis dafür.

Lagerfähigkeit

Jahrgang 2014

Erste Verkostung ab: Weihnachten 2016
Lagerfähigkeit bis: Min. Ende 2024
Optimale Lagerbedingungen verlängern die erwähnte Flaschenreifung um ein bis zwei Jahre. Vermeiden Sie sprunghaftes Auf und Ab der Lagertemperatur.


Jahrgang 2015

Erste Verkostung ab: Weihnachten 2017
Lagerfähigkeit bis: Min. Ende 2025
Optimale Lagerbedingungen verlängern die erwähnte Flaschenreifung um ein bis zwei Jahre. Vermeiden Sie sprunghaftes Auf und Ab der Lagertemperatur.


Jahrgang 2016

Erste Verkostung ab: Weihnachten 2018
Lagerfähigkeit bis: Min. Ende 2025
Optimale Lagerbedingungen verlängern die erwähnte Flaschenreifung um ein bis zwei Jahre. Vermeiden Sie sprunghaftes Auf und Ab der Lagertemperatur.


Jahrgang 2017

Erste Verkostung ab: Weihnachten 2019
Lagerfähigkeit bis: Min. Ende 2027
Optimale Lagerbedingungen verlängern die erwähnte Flaschenreifung um ein bis zwei Jahre. Vermeiden Sie sprunghaftes Auf und Ab der Lagertemperatur.

Menü
1